Zentrum für Berufungspastoral. 

www.berufung.org - Neu und Responsive.

Das ZfB begann 1926 mit der Gründung des Frauenhilfswerkes für Priesterberufe durch Prinzessin Maria Immaculata, Herzogin zu Sachsen, in Freiburg. Die Ziele des Frauenhilfswerks (regelmäßiges Gebet um Priesternachwuchs und Unterstützung von Theologiestudenten) werden heute noch von der Gebetsgemeinschaft für geistliche Berufe PWB weiter verfolgt.

 

Aus dem Freiburger Büro der Gebetsgemeinschaft wurde 1967 die „Arbeitsstelle des Päpstlichen Werkes für geistliche Berufe in Deutschland“. 1970 wurde diese zum „Informationszentrum Berufe der Kirche“. 1999 erhielt sie als Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz den heutigen Namen „Zentrum für Berufungspastoral".


Für das „Zentrum für Berufungspastoral" wurde eine Typo3 Plattform geschaffen, die sich optisch in die Kampagnen des ZfB integriert und das neu entwickelte Corporate Design wiedergibt. Realisiert wurde eine schicke Responsive Webseite.


Zudem wurde eine HTML5 Mediathek entwickelt, welche die Berufsfelder der Katholischen Kirche veranschaulicht.


www.berufung.org


Weitere Themen

Current gallery image