Das digitale Unternehmen von Heute

Interview: Plattformübergreifende Web Anwendungen mit Jens Groß Ophoff

Was verstehst du unter Plattformübergreifenden Web Anwendungen?


Applikationen, die auf mehr als einem Gerät zur Verfügung stehen und ihre Informationen über das Internet austauschen. Früher war das mit bedeutend mehr Aufwand und erheblichen Kosten verbunden. Offene Standards, Fortschritte in der Technologie und moderne Entwicklungsmethoden haben jedoch dazu geführt, dass große Teile nun auf verschiedenen Geräten wiederverwendet werden können. Mittlerweile ist Plattformunabhängigkeit bei vielen Endkunden auch schon zur Selbstverständlichkeit geworden.


Woher kommen die Informationen dabei?


Bis die Informationen auf dem Smartphone oder auf dem Bildschirm erscheinen, durchlaufen sie mehrere Schichten. Jede Schicht hat verschiedene Verantwortungen und kommuniziert mit der darunter oder darüber. So können Daten auf einer Schicht gebündelt und an mehreren Stellen verwendet werden. Das bedeutet beispielweise, dass ein Produktsortiment nur ein mal gepflegt werden muss und sowohl dem Smartphone, Tablet, Notebook, Desktop und sogar dem Kiosksystem auf der Messe die aktuellen Informationen zur Verfügung stehen. Die Schnittstelle wird dann durch eine durchdachte API geschaffen, die sowohl von Anwendungen, Anwendern und auch Computern konsumiert werden kann. Für die Darstellung können je nach Anforderung Web-Technologien oder native Toolkits zum Einsatz kommen.


Worin siehst du den grössten Mehrwert für ein Unternehmen?


Dass mehr potentielle Kunden erreicht werden. Außerdem ermöglichen sie eine saubere Trennung, schnellere Neuentwicklungen und bessere Skalierbeit. Zudem können potentiell imageschädigende Inkonsistenzen in den Daten vermieden werden.


Wie wichtig denkst du werden plattformübergreifende Web Anwendungen in der Zukunft?


Immer wichtiger. Selbst wenn vorübergehend bestimmte Geräte oder Unternehmen eine Vorherrschaft im Markt oder einem Segment davon einnehmen, ist kaum ein anderer Bereich so flüchtig. Für Unternehmen hat es hohe Priorität, viele Menschen zu erreichen oder Vorgänge innerhalb des Betriebs zu optimieren. Sich dabei auf eine Technologie oder ein Gerät zu beschränken, kann sich schnell als Fehlentscheidung mit weitreichenden Konsequenzen herausstellen.

In meinen Augen ist es auf lange Sicht sinnvoll, sich die Natur des Webs zunutze zu machen. Web-Services sind beispielsweise eine hervorragende Möglichkeit, Daten über eine wohldefinierte API für unterschiedliche Clients zur Verfügung zu stellen und dadurch in der Lage zu bleiben, rasch auf Änderungen in der Medienlandschaft oder innerhalb des Unternehmens zu reagieren.


Wie lässt sich ein optimiertes digitales Ökosystem um ein Unternehmen mit Hilfe von Multiplattformanwendungen entwickeln?


Ich denke, dass hängt stark von den jeweiligen Anforderungen ab. Ein fiktives Beispiel könnte in etwa so aussehen:

Ein Unternehmen stellt eine Vielzahl an Produkten her. Die Produktdaten werden mit einem Browser über jedes beliebige Gerät, das über einen Browser verfügt, verwaltet. Alle Informationen sind auf einem gleichen Stand und über die Website oder Marketing Apps auf Android oder iOS verfügbar. Zusätzlich gibt es plattformübergreifende Apps, mit denen die Produkte bestellt werden können. Außerdem kann die Versandabteilung mit Tablets oder Smartphones ausgestattet werden, auf denen sie sofort neue Bestellungen erhalten und Produktinformationen beziehen können. Darüber ist es Ihnen auch möglich, den Warenbestand zu aktualisieren sowie Rechnungen und Versandetiketten zu drucken. 

Im Außendienst könnte ein Mitarbeiter zum Beispiel auch ein iPad dabei haben, über das er Kundendaten abrufen und eintragen kann. Die Marketing-Abteilung könnte wiederum über Neuigkeiten informiert werden und entsprechend darauf reagieren. 

Den Möglichkeiten sind eigentlich kaum Grenzen gesetzt.


Welches sind deiner Meinung nach die grössten Vorteile für die Unternehmen?


Das Erreichen einer breiten Masse und die Flexibilität rasch auf Veränderungen reagieren zu können.


Welches sind deiner Meinung nach die grössten Vorteile für Interessenten und Kunden?


Ich war schon das ein oder andere Mal in der Situation, dass ich ein Videospiel oder eine Anwendung nicht benutzen konnte, weil es exklusiv an eine bestimmte Plattform gebunden war. Das ist ein frustrierendes Erlebnis, dass Kunden durch plattformübergreifende Apps erspart werden kann.  


Interviewer: Claudius Probst


Current gallery image